Downloads

    Pflegedienst m|c Smiley

    Pflegeleitbild

    MDK-Ergebnis 2015 Pflegedienst m|c

    MDK-Ergebnis 2015

    Newsletter

Pflegedienst m|c - Leistungen

Häusliche Krankenpflege SGB V

In der Behandlungspflege arbeiten wir im Auftrag Ihres Arztes, z.B. indem wir einen Verband wechseln oder Ihnen Ihr Insulin verabreichen. Aber auch bei einer schweren Erkrankung lassen wir Sie nicht im Stich, z.B. bei der Schmerztherapie. Diese Tätigkeiten können wir über die ärztliche Verordnung übernehmen und nach Genehmigung durch Ihre Krankenkasse abrechnen.

Folgende Leistungen werden von Ihrer Krankenkasse übernommen:

  • Medikamentenvergabe (Tabletten, Augentropfen, Ohrentropfen, Einreibungen, med. Bäder, Dosieraerosole)
  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Injektionen( s.c. /i.m.)
  • Kompressionsstrümpfe/ Strumpfhosen
  • Dekubitusbehandlung
  • Stomabehandlung
  • Versorgung bei PEG
  • Wundversorgung
  • Kompressionsverband
  • Versorgung suprapubischer Katheter

Leistungen der Pflegeversicherung nach SGB XI

Im Bereich der Pflegeversicherung gibt es mehrere Möglichkeiten, Leistungen von der Pflegekasse zu erhalten.

1. Pflegesachleistungen
Diese Leistungen werden von zugelassenen Pflegeeinrichtungen, z.B. Pflegedienst m|c, aus dem gemäß den vereinbarten Leistungen aus dem Pflegevertrag erbracht. Der Pflegedienst rechnet die Leistungen direkt bis zum monatlichen Höchstbetrag mit der Pflegekasse ab. Übersteigt der Betrag die Leistungen der Pflegeversicherung, wird der übersteigende Betrag dem Pflegebedürftigen in Rechnung gestellt.

2. Geldleistungen
Bei dem Bezug von Geldleistungen organisiert der Pflegebedürftige seine pflegerische Versorgung selbst (z.B. Angehörige, Nachbarn, Freunde). Hier ist zu beachten, dass in der Pflegestufe 1 und 2 halbjährlich und in der Pflegestufe 3 jeweils 1 mal im Quartal ein Beratungsbesuch nach §37,3 SGB XI durchgeführt werden muss. Diese Beratungsbesuche werden selbstverständlich auch von uns angeboten.

3. Kombinationsleistungen
Pflegesachleistungen und Geldleistungen können kombiniert werden. Dieses ist sinnvoll, wenn der monatliche Höchstbetrag nicht ausgeschöpft wird. Wenn die Geldleistungen nicht ausgeschöpft werden, wird ein prozentualer Anteil vom Pflegegeld an den Pflegebedürftigen ausgezahlt. Folgende Leistungen werden von uns angeboten:

  • Hilfe und Unterstützung bei der Körperpflege
  • Positionieren, Mobilisieren und Betten
  • Hilfe und Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Hilfe und Unterstützung bei Ausscheidungen
  • Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
  • Hauswirtschaftliche Versorgung

Selbstverständlich besuchen wir Sie gerne zu Hause und erstellen kostenlos vorab einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Zusätzliche Serviceleistungen

Wir bieten Ihnen unterschiedliche Serviceleistungen zur Abrundung Ihrer Pflege und Versorgung an. Diese Leistungen sind nicht Bestandteil der Pflegeversicherung. Sie werden Ihnen privat in Rechnung gestellt.

Zu diesen Leistungen gehören:

  • Notfalleinsätze
  • Teilnahme an der Begutachtung des MDK und Einstufung der Pflegeversicherung
  • Servicepaket rund um die Wohnung (individuell zusammenstellbar)
  • Beschaffung von Verordnungen nach SGB V
  • Beschaffung von Rezepten und Medikamenten
  • Medikamentenverwaltung beim Pflegedienst (inkl. Beschaffung von Rezepten und Medikamenten)